Zuweiser Symposium: Elderly und frail – Eine multidisziplinäre Herausforderung in der Radio-Onkologie

Zwei Entwicklungen werden die Onkologie im Allgemeinen und die Radio-Onkologie im Speziellen in den nächsten Jahren zunehmend vor besondere Herausforderungen stellen:
1. Onkologische Erkrankungen werden in wenigen Jahren kardiovaskuläre Erkrankungen als Haupttodesursache ablösen.
2. Aufgrund der demographischen Entwicklung werden immer mehr ältere Menschen eine onkologische Behandlung benötigen.
Im Gegensatz zu diesen absehbaren Trends sind ältere Patienten aus den meisten prospektiven Studien ausgeschlossen: Studienergebnisse als Grundlage unserer Evidenz lassen sich somit auf ältere Menschen nicht einfach übertragen. Andererseits haben wir auch gelernt, dass das biologische Alter alleine als Entscheidungskriterium für oder gegen eine Therapie nicht ausreicht und wir diese Patienten sorgfältiger evaluieren müssen.
Datum
01.03.2018
Zeit
14.15 - 17.30
Ort
UniversitätsSpital Zürich
Grosser Hörsaal OST, HOER B 10
Adresse
Gloriastrasse 29
8091 Zürich

​Bei diesen komplexen und herausfordernden Patienten sind daher in unserer täglichen Routine viele Fragen noch nicht ausreichend beantwortet. Ist eine kurative Therapie möglich oder ist eine palliative Behandlung das
primäre Therapieziel? Müssen wir eine kurative und palliative Therapie an den älteren Menschen anpassen und wenn ja wie? Was sind die besonderen Erwartungen von Betroffenen und Angehörigen und wie lässt sich dies
mit dem medizinisch Möglichen und Sinnvollen in Übereinklang bringen? Können wir diese Fragen durch eine gute prätherapeutische Evaluation besser beantworten?

Mit unserem Symposium wollen wir uns diesen Fragen stellen und mit Ihnen diskutieren, welche multiprofessionellen Konzepte in der Onkologie im Allgemeinen und der Radio-Onkologe im Speziellen angeboten werden, um unseren älteren Patienten eine optimale Versorgung zukommen zu lassen.

Programmflyer Elderly und Frail (PDF)