Magen- und Ösophagustumorzentrum

​Das UniversitätsSpital Zürich hat eine weit überregionale Bedeutung bei der Behandlung von Tumoren der Speiseröhre und des Magens. Ein besonderes Merkmal unseres Zentrums ist die enge Vernetzung der verschiedenen Fachrichtungen. Durch den intensiven interdisziplinären Austausch zwischen Chirurgen, Gastroenterologen, Onkologen und Radio-Onkologen sind wir in der Lage, das gesamte Spektrum der aktuellen Therapiekonzepte anbieten zu können. Die enge Zusammenarbeit mit unseren Anästhesisten und Intensivmedizinern und die konsequente Anwendung minimal-invasiver Operationsverfahren ermöglicht es uns zudem, eine sichere chirurgische Versorgung auch bei Hochrisikopatienten anbieten zu können.

Behandlungen

Behandlungen

Für die Behandlung von Tumoren der Speiseröhre und des Magens steht heute eine Vielzahl von endoskopisch-interventionellen und chirurgischen Verfahren zu Verfügung. Diese müssen der individuellen Situation der Patienten angepasst werden, weshalb jeder Fall zunächst in unserem interdisziplinären Tumorboard diskutiert wird (siehe unten). Grundsätzlich gilt, dass eine optimale onkologische Behandlung auch mit einer möglichst geringen Belastung der Patienten einhergehen sollte, weshalb über 90% unserer chirurgischen Eingriffe mittlerweile standardmässig minimal-invasiv (Schlüsselloch-Chirurgie ohne grossen Bauch- oder Brustkorbschnitt) erfolgen.

Eine detaillierte Beschreibung der Behandlung eines Magenkarzinoms oder Speiseröhrenkarzinoms (Ösophaguskarzinom) finden Sie durch Anklicken der jeweiligen Links.

Zweitmeinung

Zweitmeinung

Wünschen Sie eine Zweitmeinung? Kontaktieren Sie uns mit diesem Formular.

Tumorboard

Tumorboard

Am Montag um 16:00 Uhr findet wöchentlich das interdisziplinäre Tumorboard für Patienten mit malignen Erkrankungen des oberen Gastrointestinaltraktes statt. Im Rahmen dieser Konferenz werden Patientinnen und Patienten aus dem UniversitätsSpital Zürich sowie externer Einrichtungen mit ihrer Krankengeschichte und allen aktuellen Befunden besprochen. Es werden interdisziplinär abgestimmte Therapieempfehlungen ausgesprochen und dokumentiert.

Für externe ärztliche Kolleginnen und Kollegen besteht die Möglichkeit, ihre Patientinnen und Patienten entweder persönlich mit der Bitte um Mitbeurteilung vorzustellen oder uns die relevanten Befunde für diese Konferenz zu übermitteln.

Ansprechpartner für das interdisziplinäre Tumorboard sind der Leitende Arzt der Viszeralchirurgie, Prof. Dr. Christian A. Gutschow (christian.gutschow@usz.ch), oder der Leitende Arzt der Medizinischen Onkologie, Prof. Dr. Bernhard Pestalozzi (bernhard.pestalozzi@usz.ch).

Kooperationen

Kooperationen

EOC Tessin

Kontakt & Leitung

Kontakt

UniversitätsSpital Zürich
Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie
Rämistrasse 100
8091 Zürich
Tel.  +41 44 255 23 22
Fax. +41 44 255 44 49
viszeralchirurgie@usz.ch


​Leitung

Koordinatorin Magen- und Ösophagustumorzentrum

Oberärztin, Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie