Phase-I Studien

 
CA009-002 (anti-GITR) - Phase-I/IIa-Studie zu BMS-986156 allein und in Kombination mit Nivolumab

Stadium

Fortgeschrittene solide Tumore.

Offizieller Titel

A Phase 1/2a Dose Escalation and Cohort Expansion Study for Safety, Tolerability, and Efficacy of BMS-986156 Administered Alone and in Combination with Nivolumab (BMS-936558, anti
PD-1 Monoclonal Antibody) in Advanced Solid Tumors

Kurzbeschreibung

Eine Phase-I/IIa-Dosiseskalations- und Expansionsstudie um die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit von BMS-986156 mono (anti-GITR) und BMS-986156 zusammen mit Nivolumab bei fortgeschrittenen, soliden Tumoren zu überprüfen.

Kurztitel/NCT-Nr./Sponsor/Start

CA009-002
NCT02598960
Sponsor: Bristol-Myers Squibb
Oktober 2016

Kontakt

Local PI: Dr. Christian Britschgi
christian.britschgi@usz.ch
Telefon: 044 255 22 14

CA224-020 (anti-LAG3) - Phase-I/IIa-Studie zu BMS-986016 allein und in Kombination mit Nivolumab

Stadium

Fortgeschrittene solide Tumore

Offizieller Titel

A Phase 1/2a Dose Escalation and Cohort Expansion Study of the Safety, Tolerability, and Efficacy of Anti-LAG-3 Monoclonal Antibody (BMS-986016) Administered Alone and in Combination with Anti-PD-1 Monoclonal Antibody (Nivolumab, BMS-936558) in Advanced Solid Tumors

Kurzbeschreibung

Eine Phase-I/IIa-Dosiseskalations- und Kohorten-Expansionsstudie um die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des anti-LAG3 monoklonalen Antikörpers BMS-986016 alleine und zusammen mit Nivolumab bei fortgeschrittenen, soliden Tumoren zu überprüfen.

Kurztitel/NCT-Nr./Sponsor/Start

CA224-020
NCT01968109
Sponsor: Bristol-Myers Squibb
Januar 2017

Kontakt

 

Dr. Reinhard Dummer (Dermatologie)

Name: Selina Thurneysen
selina.thurneysen@usz.ch
Telefon: 044 255 10 26 

Dr. Tamara Rordorf (Onkologie)
Tamara.Rordorf@usz.ch
Telefon: 044 255 22 14

FAPME - Phase-I-Studie zur Sicherheit einer Therapie mit spezifischen T-Zellen beim Mesotheliom

    Stadium

    Mesotheliom

    Offizieller Titel

    Phase I study for the adoptive transfer of re-directed FAP-specific T cells in the pleural effusion of patients with malignant pleural mesothelioma

    Kurzbeschreibung

    FAPME ist eine Phase-I-Studie welche die Sicherheit einer Therapie mit spezifischen T-Zellen beim Mesotheliom überprüft.

    Kurztitel/NCT-Nr./Sponsor/Start

    FAPME
    NCT01722149
    Sponsor: University of Zurich
    Oktober 2012

    Kontakt

    Local PI: Alessandra Curioni
    alessandra.curioni@usz.ch
    Telefon: 044 255 22 14

 
Novartis CLXH254X2101 - Phase-1-Dosisfindungsstudie von LXH254

    Stadium

    Fortgeschrittene solide Tumoren mit Veränderungen des MAPK-Signalwegs

    Offizieller Titel

    A Phase I dose finding study of oral LXH254 in adult patients with advanced solid tumors harboring MAPK pathway alterations

    Kurzbeschreibung

    Eine Phase-1-Dosisfindungsstudie von oralem LXH bei erwachsenen Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren mit Veränderungen des MAPK-Signalwegs zur Prüfung der Sicherheit und Wirksamkeit des Wirkstoffs LXH254

    Kurztitel/NCT-Nr./Sponsor/Start

    Novartis CLXH254X2101
    NCT02607813
    Sponsor: Novartis
    März 2016

    Kontakt

    Local PI: Prof. Reinhard Dummer

    zuständiger Arzt: Alexandra Matter
    alexandravaleskamatter@usz.ch
    Telefon: 044 255 1026

SAKK 41/16 - RECAP - Phase-Ib-Studie zu Regorafenib und Capecitabine mit Radiotherapie

    Stadium

    Rektum-Karzinom (Stadium II-III)

    Offizieller Titel

    Neoadjuvant treatment with Regorafenib and Capecitabine combined with radiotherapy in locally advanced rectal cancer. A multicenter phase Ib trial (RECAP)

    Kurzbeschreibung

    Neo-adjuvante Behandlung mit Regorafenib (Dosiseskalation) und Capecitabine kombiniert mit Radiotherapie bei lokal fortgeschrittenem Rektum-Karzinom. Eine multizentrische Phase-Ib-Studie.

    Kurztitel/NCT-Nr./Sponsor/Start

    SAKK 41/16-RECAP
    NCT02910843
    SAKK (Swiss Group for Clinical Cancer Research)
    April 2017

    Kontakt

    Local PI: Prof. Bernhard Pestalozzi
    bernhard.pestalozzi@usz.ch
    Telefon: 044 255 34 40

Letzte Aktualisierung: 23.04.2018 | Verantwortlich:
Kathleen Beese